Entscheider-Werkstatt 2019

Zeit
Mi., 27.03. bis Do., 28.03.2019
Ort
Klinikum Oldenburg, Rahel-Straus-Str. 10, Oldenburg

Multi - Mobile Nutzen stiftende Mehrwertapplikationen für die Zielgruppen
Klinikführung, Logistik, Medizin und Pflege

Klinikum Oldenburg
27.-28. März 2019: Entscheider-Werkstatt im Klinikum OldenburgVon „Blaupausen" lernen, d.h. in dieser
Entscheider-Werkstatt können Sie lernen, wie eine Großklinik das folgende Digitalisierungsthema umsetzt:
"Multi - Mobile Nutzen stiftende Mehrwertapplikationen für die Zielgruppen
Klinikführung, Logistik, Medizin und Pflege"


Begrüßung und Initialvortrag

  • Dr. D. Tenzer, Vorstand, Klinikum Oldenburg
  • R. Boldt, Geschäftsbereichsleitung IT, Klinikum Oldenburg

Dr. Dirk TenzerRalf Boldt

Einordnung der Vorträge und Organisation der Gruppenarbeit 

  • R. Boldt, Geschäftsbereichsleitung IT, Klinikum Oldenburg
  • L. Forchheim, Vorstand, VuiG e.V. 
  • Dr. Pierre-Michael Meier, IuiG-Initiativ-Rat, Stv. Sprecher 
  • Dr. Andreas Zimolong, Mitglied IuiG-Initiativ-Rat und Geschäftsführer, Synagon

Dr. Pierre-Michael MeierLars ForchheimDr. Andreas Zimolong

Themen für die zwei Arbeitsgruppen:

  • Strategische Konzepte und Vorentscheidungen für Mobiles Arbeiten der Zielgruppen Klinikführung, Logistik, Medizin und Pflege
  • Kritische Erfolgsparameter wie optimierte geforderten Funktionen, Usability, Arbeiten von Extern, organisatorische IT-Sicherheit
  • Zu klärende Rahmenparameter wie interoperable Infrastrukturen, Rechts- und Revisionssicherheit, Vollständigkeit,
    Nachweisbarkeit, etc.
  • Realisierung von Voraussetzungen, Finanzierung, Stufenplan, Multi – Mobile Device Management,
    interoperable Software Plattform, etc.

Anmeldung - Teilnehmerzahl begrenzt

Unterstützende Sponsoren
Bewatec Logo Cener Logo gök Logo ID Logo  
Klüh Logo März Logo Meierhofer Thieme Compliance  
Dinner Speech
TA Logo

 

Für weitergehende Deatails sehen Sie auch das PDF-Programm

Empfohlenes Hotel: ALTERA Hotel

Anmeldung - Teilnehmerzahl begrenzt

 

 

Programm

      Begrüßung und Initialvortrag: 

      • Dr. D. Tenzer, Vorstand, Klinikum Oldenburg
      • R. Boldt, Geschäftsbereichsleitung IT, Klinikum Oldenburg
      • L. Forchheim, Abteilungsleiter IT- Organisation, MSG Management-/ Servicegesellschaft
      • Dr. Pierre-Michael Meier, IuiG-Initiativ-Rat, Stv. Sprecher 

        Start der Workshop Gruppenarbeit mit Statements, d.h. hier u.a. 

        • R. Boldt, Geschäftsbereichsleiter IT, Klinikum Oldenburg
        • L. Forchheim, VuiG e.V. Vorstand und Abteilungsleiter IT- Organisation, edia.con / MSG 
        • Dr. Pierre-Michael Meier, IuiG-Initiativ-Rat, Stv. Sprecher
        • A. Zimolong, Mitglied IuiG-Initiativ-Rat und Geschäftsführer, Synagon

        THEMEN für die GRUPPENARBEIT:

        • Strategische Konzepte und Vorentscheidungen für Mobiles Arbeiten der Zielgruppen Klinikführung, Logistik, Medizin und Pflege
        • Kritische Erfolgsparameter wie optimierte geforderten Funktionen, Usability, Arbeiten von Extern, organisatorische IT-Sicherheit
        • Zu klärende Rahmenparameter wie interoperable Infrastrukturen, Rechts- und Revisionssicherheit, Vollständigkeit, Nachweisbarkeit, etc.
        • Realisierung von Voraussetzungen, Finanzierung, Stufenplan, Multi – Mobile Device Management, interoperable Software Plattform, etc.

          Speed Präsentationen, d.h. pro Gruppe 10 Minuten Präsentation und Diskussion

          • Vorsitz: Dr. D. Tenzer, Vorstand, Klinikum Oldenburg
                        Zeit
                        Mittwoch, 16.10.2019, 12:30 bis Donnerstag, 17.10.2019, 12:00
                        Ort
                        Ev. Diakonissenkrankenhaus, Georg-Schwarz-Straße 49, Leipzig

                        Digitale Transformation: Wo stehen wir, „bei der Patient ist mit dabei“, bzw.
                        der Interaktion von institutionellen Patientenakten und individuellen Gesundheitsakten?

                        Entscheider-Werkstatt zweites Halbjahr 2019


                        16.-17. Oktober 2019: Entscheider-Werkstatt im Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig

                        Logo Ev. Klinikgruppe edia.con
                        Von „Blaupausen" lernen, d.h. in dieser Entscheider-Werkstatt kann man sich anschauen, wie eine Klinikgruppe das Digitalisierungsthema,
                        "Digitale Transformation: Wo stehen wir, „bei der Patient ist mit dabei“, bzw. der Interaktion von institutionellen Patientenakten und individuellen Gesundheitsakten?", umsetzt.


                        Bergüßung und Initialvortrag

                        • H. Jaeger, Geschäftsführer, edia.con
                        • C. Schricker, Geschäftsführerin, MSG Management-/ Servicegesellschaft
                        • Dr. Pierre-Michael Meier, IuiG-Initiativ-Rat, Stv. Sprecher 

                        Hubertus JaegerCornelia Schricker

                        Unterstützer 

                        Sponsoren Entscheider-Werkstatt zweites Halbjahr 2019

                        Einordnung der Vorträge und Organisation der Gruppenarbeit 

                        • C. Schricker, Geschäftsführerin, MSG Management-/ Servicegesellschaft
                        • Prof. Dr. G. Hülsken, Medizin-/Wirtschaftinformatik, FOM Münster 
                        • Dr. Pierre-Michael Meier, IuiG-Initiativ-Rat, Stv. Sprecher 
                        • Dr. Andreas Zimolong, Mitglied IuiG-Initiativ-Rat und Geschäftsführer, Synagon

                        Prof. Dr. Gregor HülskenDr. Pierre-Michael MeierDr. Andreas Zimolong

                        Themen für die zwei Arbeitsgruppen:

                        • Strategische Konzepte und Vorentscheidungen für Interaktion von institutionellen Patientenakten und individuellen Gesundheitsakten 
                        • Kritische Erfolgsparameter wie überarbeitete intra- und interorganisatorische Geschäftsprozesse, Erarbeitung von Geschäftsmodellen mit den Kostenträgern, Maßnahmen der Operationalisierung abgeschlossen?
                        • Zu klärende Rahmenparameter wie interoperable Infrastrukturen, Rechts- und Revisionssicherheit, Vollständigkeit, Nachweisbarkeit, etc.
                        • Realisierung von Voraussetzungen, Finanzierung, Stufenplan, interoperable Software Plattform, Patientenrechtegesetz, etc.

                         

                        Für weitergehende Deatails sehen Sie auch das PDF-Programm

                         

                        Für weitere Informationen wenden Sie sich an die ENTSCHEIDERFABRIK